Angebote zu "Performativen" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Phänomene des Performativen in der Lyrik als Bu...
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Phänomene des Performativen in der Lyrik:Systematische Entwürfe und historische Fallbeispiele

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Performative Lyrik und lyrische Performance
€ 34.99 *
ggf. zzgl. Versand

Rap existiert nicht auf dem Papier - Rap muss aufgeführt werden. Entscheidendes Qualitätsmerkmal ist dabei der individuelle Stil eines Rappers, sein ´´Flow´´. Johannes Gruber untersucht dieses Phänomen erstmalig genauer anhand der von ihm entwickelten Flowanalyse. Die Anwendung dieser Methode auf über 600 Raptracks und die zugehörigen Texte liefert erstaunliche Ergebnisse und mündet in eine umfassende ´´Poetik des Rap´´. Diese fasst standardisierte Verfahren der Textproduktion und -aufführung zusammen und zeigt den deutschen Rap in seiner ganzen Klanglichkeit. Wie Rapper diese Mechanismen und Strategien nutzen, um ein spezifisches Image bzw. Profil zu generieren, zeigt die Studie anhand der Genre-Stars Sido und Bushido.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Performative Kultur und multiple Differenzierung
€ 29.99 *
ggf. zzgl. Versand

Wie kann der große Abstand zwischen den kultursoziologisch dichten Beschreibungen situierter Praktiken und den gesellschaftstheoretischen Makroperspektiven überbrückt werden? In Einzelanalysen und Stichproben zeigt Joachim Renn, wie dies auf der Grundlage einer pragmatistischen Gesellschaftstheorie gelingt. Der Band versammelt theoretische Überlegungen und historische Fallanalysen einer Soziologie der multipel differenzierten Gegenwartsgesellschaft. Im Ausgang von der Erfahrung gesellschaftlicher Intransparenz und notorisch normalisierter Fremdheit erweist Joachim Renn den heuristischen Nutzen einer Theorie sozialer Übersetzungen für die konkrete Erforschung sozialer Phänomene.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 21, 2019
Zum Angebot
Ästhetik des Performativen und Kontemplation (e...
€ 69.00 *
ggf. zzgl. Versand

Ein konkretes Performativitätskonzept ? die ´´Ästhetik des Performativen´´ ? wird hinsichtlich der Relevanz für die (Grundlagenreflexion der) Theologie erschlossen. Der Begriff ´´Performativität´´ wird bereits als ´´umbrella term´´ bezeichnet, worin die implizite Gefahr mitschwingt, dass das Performative aufgrund seiner umspannenden Offenheit für die prägnante Analyse von Phänomenen an Kraft verlieren könnte. Eine verantwortliche Arbeit mit dem Performativen verlangt also, die vielfältigen Ausdifferenzierungen der unterschiedlichen Performativitätskonzepte wahrzunehmen und den spezifischen Kontext des jeweils zur Anwendung gebrachten Konzepts mitzubedenken. Dem versucht die vorliegende Arbeit gerecht zu werden, indem sie die ´´Ästhetik des Performativen´´ genau beleuchtet. Diese wird zur Annäherung an die kontemplative Gebetspraktik eingesetzt, woraus auch grundlagentheoretische Impulse für die Systematische Theologie resultieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Stimme
€ 13.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Stimme ist ein performatives Phänomen par excellence. Das gilt für ihre Ereignishaftigkeit, ihren Aufführungscharakter, ihre Eigenschaft, Spur unseres individuellen wie auch sozialen Körpers zu sein, aber auch für ihr Subversions- und Transgressionspotential. Die Stimme ist zugleich ein Schwellenphänomen, nicht einfach Körper oder Geist, Sinnliches oder Sinn, Affekt oder Intellekt, Sprache oder Bild, Index oder Symbol, sondern sie verkörpert stets beides. Situiert zwischen zwei Seiten, stiftet sie ein Verhältnis zwischen beiden. Gerade weil das Phänomen der Stimme die Grenzen der Einzelwissenschaften überschreitet, ist ihre fachspezifische wie interdisziplinäre Erkundung und begriffliche Bearbeitung eine vorrangige Aufgabe, der sich die Beiträge in diesem Band widmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Performance und Praxis
€ 29.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Performance´´ und ´´Praxis´´ sind spätestens seit dem practice turn und dem performative turn zentrale Konzepte und Theoriefelder der Kultur- und Sozialwissenschaften. Die in diesem interdisziplinären Sammelband gebündelten Texte betrachten ´´Performance´´ und ´´Praxis´´ in ihrem Zusammenspiel und untersuchen die Relevanz des Performativen an Phänomenen aus Tanz, Theater, Sport und Alltag. Im Fokus stehen vier Spannungsfelder: Routine und Instabilität, Normativität und Entgrenzung, Transformation und Beständigkeit, Politisches und Ästhetisches. Mit Beiträgen u.a. von Thomas Alkemeyer, Sabine Huschka, Gabriele Klein, Sibylle Peters, Larissa Schindler und Ana Vujanovic.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Performativität
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Die Perspektive des Performativen geht davon aus, dass kulturelle Phänomene und Prozesse neue Wirklichkeiten hervorbringen und nicht lediglich als Zusammenhänge von Zeichen zu begreifen sind, die es zu entziffern und zu verstehen gilt. Texte, Bilder, Artefakte, Aufführungen und Praktiken aller Art lassen sich damit neu und anders wahrnehmen. Kulturen aus der Perspektive des Performativen zu untersuchen, ermöglicht den Kulturwissenschaften ganz neue Einsichten, die auch für den Laien faszinierend sind. Erika Fischer-Lichte stellt in diesem Band das Performative als eine kulturwissenschaftliche Grundkategorie vor und liefert damit die erste deutschsprachige Einführung in die kulturwissenschaftliche Performativitätsforschung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Ereignis und Aura
€ 16.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Kunst unserer Zeit entzieht sich in weiten Teilen dem Zugriff einer klassischen, d. h. werkorientierten Ästhetik, die letztlich auf der Auffassung von Kunst als Sprache und Text beruht. Dieter Mersch setzt - im Rückgriff v. a. auf Benjamin und Lévinas - diesem Paradigma eine ´´performative Ästhetik´´ entgegen, die zwar auf zeitgenössische Phänomene der Kunst zugeschnitten ist, von dort aus aber den Bogen zurück zur ´´klassischen´´ Kunst schlägt und somit, im kritischen Dialog mit den avanciertesten Positionen der ästhetischen Theorie (Danto, Goodman), in nicht weniger als eine Theorie der Kunst von der Moderne her (mit den Exponenten Cage und Beuys) einmündet.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
exit! Krise und Kritik der Warengesellschaft
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

exit! ist eine Zeitschrift für kritische Gesellschaftstheorie. Gesellschaftliche Entwicklungen analysiert sie auf der Grundlage der Kritik der Wert-Abspaltung als einer Weiterentwicklung der kritischen Theorie. Wesentliche Bezugspunkte sind dabei die Kritik der Politischen Ökonomie ebenso wie die Auseinandersetzung mit psychosozialen Phänomenen vor dem Hintergrund der Psychoanalyse. Voraussichtliche Artikel im neuen Heft: Roswitha Scholz: Die Demokratie frißt immer noch ihre Kinder - heute erst recht! Gerd Bedszent: Staatszerfall und Nationalismus Herbert Böttcher: Rettet uns doch ein höheres Wesen? - Paulus als philosophischer Zufluchtsort im Krisenkapitalismus Thomas Meyer: Geschlecht zwischen performativer ´´Spielmarke´´ und Biologisierung - Eine Kritik spätpostmoderner Queerness und des medizinischen Diskurses um ´´Transsexualität´´ Robert Kurz: Freie Fahrt ins Krisenchaos - Aufstieg und Grenzen des automobilen Kapitalismus Thomas Meyer: Zur anhaltenden Aporie der Geschichte - Nachtrag zu ´´Geld ist doch klar - oder?´´ Jan Luschach: Zur immanenten Polarität bürgerlicher Geschichtstheorie

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Skandale
€ 49.99 *
ggf. zzgl. Versand

Skandale machen Normverletzungen in großem Stil sichtbar, produzieren öffentliche Empörung über ein vermeintliches Fehlverhalten und lassen im Verstoß die Regeln der diskursiven und performativen Praxis sichtbar werden. Skandale entgrenzen Diskurse. So kann ein privates zu einem öffentlichen Ereignis werden oder eine künstlerische Provokation zu einem Politikum. Dabei scheint das, was als skandalträchtig gilt, historisch und nicht zuletzt auch medial bedingt: Erst im Verstoß gegen ein jeweils gültiges Tabu und im Rahmen massenmedialer Verbreitung kann sich ein Skandal voll entfalten, überhaupt erst zu einem Skandal werden. Die Beiträge des Bandes nähern sich mittels quantitativer und qualitativer Methoden dem Phänomen des ´modernen Skandals´. Ausgehend von Fallanalysen werden Überlegungen zur Rekurrenz der Strukturen und Ökonomien, der Strategien und Mechanismen von Skandalen in Politik, Medien und Kunst angestellt. Aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen und mittels unterschiedlicher methodischer Ansätze ermöglichen die Beiträge so auch eine Weiterentwicklung der theoretischen Beschreibung von Skandalisierungsprozessen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot