Angebote zu "Hans-Peter" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Menschliches - Allzumenschliches
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.06.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Menschliches - Allzumenschliches, Titelzusatz: Phänomene des Menschseins in den Horizonten theologischer Lebensdeutung, Redaktion: Beintker, Michael // Großhans, Hans-Peter, Verlag: Evangelische Verlagsansta // Evangelische Verlagsanstalt, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Religionsphilosophie // Christentum // Weltreligionen // Theologie // RELIGION // Christian Theology // Systematic, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 399, Gewicht: 584 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Das Spektrum menschlicher Phänomene
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Spektrum menschlicher Phänomene ab 109.95 € als gebundene Ausgabe: Hans-Peter Krüger: Zwischen Lachen und Weinen. Reprint 2013. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Philosophie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Endliches Leben
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Endlichkeit ist ein unbestreitbares Signum menschlichen Lebens. Doch wie ist diese Endlichkeit genau zu verstehen und zu beurteilen? Inwiefern kann und muss zwischen heilsamen Begrenzungen des Lebens und Phänomenen schlechter Endlichkeit differenziert werden? Die Beiträge dieses Bandes aus den Fächern Theologie, Philosophie, Medizinethik, Medizin und Medizinsoziologie gehen diesen Fragen nach. Sie stellen die Deutungspotentiale heraus, die theologische und philosophische Diskurse für Phänomene der Endlichkeit bieten und beziehen diese auf medizinethische Debatten und medizinökonomisch relevante Entscheidungen. Mit Beiträgen von:Claudia Bozzaro, Hans-Martin Dober, Dietrich v. Engelhardt, Anja Hartmann, Markus Höfner, Peter Hucklenbroich, Kirsten Huxel, Rainer Marten, Holger Maul, Oliver Müller, Oliver Rauprich, Thomas Rentsch, Stephan Schaede, Magnus Schlette, Thomas Schramme, Notker Slenczka, Günter Thomas

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Endliches Leben
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Endlichkeit ist ein unbestreitbares Signum menschlichen Lebens. Doch wie ist diese Endlichkeit genau zu verstehen und zu beurteilen? Inwiefern kann und muss zwischen heilsamen Begrenzungen des Lebens und Phänomenen schlechter Endlichkeit differenziert werden? Die Beiträge dieses Bandes aus den Fächern Theologie, Philosophie, Medizinethik, Medizin und Medizinsoziologie gehen diesen Fragen nach. Sie stellen die Deutungspotentiale heraus, die theologische und philosophische Diskurse für Phänomene der Endlichkeit bieten und beziehen diese auf medizinethische Debatten und medizinökonomisch relevante Entscheidungen. Mit Beiträgen von:Claudia Bozzaro, Hans-Martin Dober, Dietrich v. Engelhardt, Anja Hartmann, Markus Höfner, Peter Hucklenbroich, Kirsten Huxel, Rainer Marten, Holger Maul, Oliver Müller, Oliver Rauprich, Thomas Rentsch, Stephan Schaede, Magnus Schlette, Thomas Schramme, Notker Slenczka, Günter Thomas

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grundkurs Soziologie
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das in überarbeiteter und aktualisierter Auflage vorliegende Lehr- und Studienbuch vermittelt klar und verständlich Gegenstand, Grundbegriffe, basale Theorien und Methoden der Soziologie. Die Einführung schafft die Grundlage für die soziologische Perspektive, mittels derer gesellschaftliche Erscheinungen betrachtet und "verstanden" werden (= Beitrag zur diagnostischen Qualifikation). Sie leistet zudem eine exemplarische Einführung in die sozialwissenschaftlichen Erkenntnis- und Untersuchungsmethoden (= Beitrag zur methodischen Qualifikation). Darüber hinaus werden pragmatische Benutzungsregeln vermittelt, die es erlauben, gesellschaftliche Phänomene in ihren vielfältigen Zusammenhängen und Verursachungen zu beobachten, zu erklären und zu beurteilen (= Beitrag zur professionellen Qualifikation). Mit zahlreichen vertiefenden Lektüreempfehlungen.Prof. Dr. Hans Peter Henecka (em.) lehrte Soziologie an der Pädagogischen Hochschule und an der Universität Heidelberg.Dieser Titel istauf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Libreka, Libri) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Grundkurs Soziologie
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Das in überarbeiteter und aktualisierter Auflage vorliegende Lehr- und Studienbuch vermittelt klar und verständlich Gegenstand, Grundbegriffe, basale Theorien und Methoden der Soziologie. Die Einführung schafft die Grundlage für die soziologische Perspektive, mittels derer gesellschaftliche Erscheinungen betrachtet und "verstanden" werden (= Beitrag zur diagnostischen Qualifikation). Sie leistet zudem eine exemplarische Einführung in die sozialwissenschaftlichen Erkenntnis- und Untersuchungsmethoden (= Beitrag zur methodischen Qualifikation). Darüber hinaus werden pragmatische Benutzungsregeln vermittelt, die es erlauben, gesellschaftliche Phänomene in ihren vielfältigen Zusammenhängen und Verursachungen zu beobachten, zu erklären und zu beurteilen (= Beitrag zur professionellen Qualifikation). Mit zahlreichen vertiefenden Lektüreempfehlungen.Prof. Dr. Hans Peter Henecka (em.) lehrte Soziologie an der Pädagogischen Hochschule und an der Universität Heidelberg.Dieser Titel istauf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Libreka, Libri) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Variantologie
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Beiträgen von Nanni Balestrini, Hans Belting, Arianna Borrelli, Francesca Bray, Luciano Canfora, Chen (Joseph) Cheng-Yih, Eckhard Fürlus, Claus-Peter Haase, Yasmin Haskell, Daniel Irrgang, Clemens Jahn, David Link, Mara Mills, Nils Röller, Otto E. Rössler, George Saliba, Elisabeth von Samsonow, Wilhelm Schmidt-Biggemann, Amnon Shiloah, Amador Vega Esquerra, Peter Weibel, Xu Fei und Siegfried ZielinskiDie Forschungen zur Variantologie versuchen auf die Kultur von Clusterbildungen, Modularisierungen und programmatischen Bündelungen, wie sie an vielen Orten stattfinden, in naiver Weise zu reagieren. Das Konzept versteht sich als ein Neologismus, der den Vorteil hat, dass er sich für Zwecke der Standardisierung nicht eignet. Offensichtlich enthalten ist darin eine Spreizung, die wir in anderen semantischen Ausprägungen von der 'Heterologie' Georges Batailles oder den 'Heterotopien' Michel Foucaults kennen. Einander entgegen gesetzte, voneinander abweichende, sich aneinander reibende oder gar einander abstoßende Phänomene, die sich der Vereinheitlichung prinzipiell entziehen, werden unter einem provisorischen Dach so versammelt, dass sie bei Bedarf wieder auseinander driften können. Es geht um Mischungen von der Art, die Entmischungen und damit die Autonomie der einzelnen Substanzen jederzeit vorstellbar bleiben lassen.Siegfried ZielinskiDas Buch Variantologie enthält Texte u.a. zu Athanasius Kircher, Giordano Bruno und Ramon Llull, zur Bedeutung der Vokale in der arabischen Musik, zu Alan Turings und Christopher Stratcheys Liebesbrief-Programm, zur Variante in der Mathematik, zur Akustik im antiken China, zur Geschlechterpolitik im späten chinesischen Kaiserreich, zum Automatentheater in Arabien, über den Kompass, über mathematisches Denken in China und Europa, zur Mykologie John Cages sowie den Entwurf für ein Institute of Southern Modernities (ISMs).

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Variantologie
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Beiträgen von Nanni Balestrini, Hans Belting, Arianna Borrelli, Francesca Bray, Luciano Canfora, Chen (Joseph) Cheng-Yih, Eckhard Fürlus, Claus-Peter Haase, Yasmin Haskell, Daniel Irrgang, Clemens Jahn, David Link, Mara Mills, Nils Röller, Otto E. Rössler, George Saliba, Elisabeth von Samsonow, Wilhelm Schmidt-Biggemann, Amnon Shiloah, Amador Vega Esquerra, Peter Weibel, Xu Fei und Siegfried ZielinskiDie Forschungen zur Variantologie versuchen auf die Kultur von Clusterbildungen, Modularisierungen und programmatischen Bündelungen, wie sie an vielen Orten stattfinden, in naiver Weise zu reagieren. Das Konzept versteht sich als ein Neologismus, der den Vorteil hat, dass er sich für Zwecke der Standardisierung nicht eignet. Offensichtlich enthalten ist darin eine Spreizung, die wir in anderen semantischen Ausprägungen von der 'Heterologie' Georges Batailles oder den 'Heterotopien' Michel Foucaults kennen. Einander entgegen gesetzte, voneinander abweichende, sich aneinander reibende oder gar einander abstoßende Phänomene, die sich der Vereinheitlichung prinzipiell entziehen, werden unter einem provisorischen Dach so versammelt, dass sie bei Bedarf wieder auseinander driften können. Es geht um Mischungen von der Art, die Entmischungen und damit die Autonomie der einzelnen Substanzen jederzeit vorstellbar bleiben lassen.Siegfried ZielinskiDas Buch Variantologie enthält Texte u.a. zu Athanasius Kircher, Giordano Bruno und Ramon Llull, zur Bedeutung der Vokale in der arabischen Musik, zu Alan Turings und Christopher Stratcheys Liebesbrief-Programm, zur Variante in der Mathematik, zur Akustik im antiken China, zur Geschlechterpolitik im späten chinesischen Kaiserreich, zum Automatentheater in Arabien, über den Kompass, über mathematisches Denken in China und Europa, zur Mykologie John Cages sowie den Entwurf für ein Institute of Southern Modernities (ISMs).

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Das kreative Universum - Naturwissenschaft und ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Naturwissenschaft gilt heute als die große Wissensautorität, deren Erkenntnisse allgemein anerkannt und weltweit gefeiert werden. In ihrem Bereich regieren keine göttlichen oder übernatürlichen Kräfte, sondern messbare Phänomene wie Naturgesetze und Moleküle, die - so die Nachfolger Darwins - im Prozess der Selbstorganisation alles Leben geschaff en haben. Andererseits fühlen sich immer mehr Menschen zu spirituellen Weltbildern hingezogen, die ihnen scheinbar umfassendere Sinnhorizonte bieten. Das Interesse für Esoterik, Buddhismus, Anthroposophie, Naturreligionen, Meditation und die Mystik der Weltreligionen wächst von Jahr zu Jahr. Wie sind diese verschiedenen Welten zu vereinbaren? Leben wir in einer Art kultureller Schizophrenie, wo man sich öff entlich zur Evolutionstheorie bekennt, aber privat doch lieber an Engel, Schamanen, Götter und Geister glaubt? Sind die Bilder und Werte der spirituellen Traditionen mit den erstaunlichen Ergebnissen moderner Forschung vermittelbar oder bleiben sie reine Glaubensangelegenheiten? Wir befragen einige der interessantesten Querdenker im Bereich der Naturwissenschaft, ob und wie ein Brückenbau zwischen ihren Disziplinen und spirituellen Fragen möglich ist. Gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse, die Raum für die Annahme eines "Göttlichen", "Heiligen" oder "Transzendenten" lassen? Was bedeuten sie für unsere Zukunft? Eine Reise in die spannende "terra incognita" moderner Naturforschung mit Rupert Sheldrake, Hans-Peter Dürr, Thomas Görnitz, Arthur Zajonc, Stuart Kauff man, John Polkinghorne, Simon Conway Morris, George Coyne, Wolfram Schwenk, Bernd Rosslenbroich, Wolfgang Schad, Johannes Wirz, Stephan Harding und Joachim Bauer.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot