Stöbern Sie durch unsere Angebote (4.500 Treffer)

Phänomene im Sachunterricht
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,0, Universität Koblenz-Landau (Grundschulpädagogik), Veranstaltung: Sachunterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Es liegt in der Natur jedes Kindes, seine Umwelt zu verstehen und zu begreifen. Daher bildet der Sachunterricht in Rheinland-Pfalz einen elementaren Bestandteil des Stundenplans, um personale, soziale, methodische und fachliche Kompetenzen zu erlangen. Diese Kompetenzen sind erheblich, um die Erfahrungs- und Handlungsfelder der Kinder zu erweitern, in dem sie sich und ihre Welt erfahren. Die Erfahrungen werden durch Probleme und Fragestellungen sozial, kulturell, technisch und wissenschaftlich erarbeitet, um Neugier und Selbstvertrauen zu wecken. Ein wesentlicher Bestandteil des Teilrahmenplans RLP sind natürliche Phänomene und Gegebenheiten - Perspektive Natur. In diesen Teilbereich Naturphänomene sachorientiert wahrnehmen, beobachten, benennen und beschreiben und belebte und unbelebte Natur unterscheiden gehört auch die Thematik Wetter und Klima. Im Folgenden wird eine Unterrichtseinheit zu diesem Thema vorgestellt. Anhand einer Beispielstunde (7. Stunde) wird das experimentelle Arbeiten mit Kindern einer dritten Klasse im Unterricht veranschaulicht. Es wird davon ausgegangen, dass es sich dabei um eine Klasse handelt mit einer Klassenstärke von maximal 25 Kindern. Außer der Lehrerin stehen keine weiteren Hilfskräfte zu Verfügung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Phänomen - Jakobsweg
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verlust eines Smartphones sowie unbezwingbare Neugier brechen die Zeit und öffnen eine Pforte in ungeahnte Dimensionen. In die düster anmutende Epoche der frühen Neuzeit katapultiert, wird Kaspar in der Minute seines Erscheinens im Jahr 1722 mit einer Serie bestialischer Morde konfrontiert, die von der jungen Regensburger Kräuterfrau Anna begangen worden sein sollen. Ein fortschrittlicher Wundarzt, ein infamer Vogt, ein aufstrebender Jungmediziner, eine geheimnisvolle Unbekannte, Aufklärungsgedanken und intrigante Machenschaften - für Anna ein Lauf gegen die Zeit, ein Kampf mit den Umständen, denn stets sitzt ihr im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel im Nacken. Wieso bietet der Fremde aus einer anderen Zeit ihr seine Hilfe an? Kaspar, charakterlich eher oberflächlich angelegt und materiell geprägt, spürt, dass diese junge, kraftvolle Frau eine völlig neue Saite in ihm zum Klingen bringt. Ein unvorhersehbares Ereignis stürzt beide in tiefe Ungewissheit und nichts ist mehr, wie es vorher war. Vom Elektriker zum Radio- und Fernsehtechniker über die Bundeswehr zum Aufzugmonteur. Mitarbeiter einer Kleinkunstbühne, Lkw- und Busfahrer, Fachoberschule für Technik und Studium an der Fachhochschule Hannover, mit Fachrichtung freie Malerei, Bildhauerei und Bildrestauration. Studium an der Fachhochschule Bielefeld mit Fachrichtung freie Grafik und Grafikdesign. Grafiker in verschiedenen Agenturen, freier Grafikdesigner, Inhaber einer Kartenwerkstatt, Verlag für Gruß- und freche Postkarten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Das Spektrum menschlicher Phänomene - Spektrum ...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was man in der alteuropäischen Metaphysik das Wesen des Menschen genannt hat, ist historisch zugrunde gegangen. Die Spezifik des Menschen wurde in seiner dualistischen Aufspaltung, entweder Seele oder Körper zu sein, und in seiner monistischen Auflösung, ganz Natur oder Geist zu sein, verfehlt. Gleichwohl sind wir alle in unserem Common sense praktisch der Frage ausgesetzt, wie wir die natürlichen, sozialen und kulturellen Aspekte unserer Existenz in der Führung eines menschlichen Lebens sinnvoll berücksichtigen können. Die neuen Reproduktions-, Umwelt-, Kommunikations- und Sozialtechnologien werfen täglich die Frage auf, was es heißt, als vergleichbare Person und als Individuum ein menschliches Leben zu führen. Die Philosophische Anthropologie (Helmuth Plessner) hat die Spezifik menschlicher Phänomene naturphilosophisch als eine Besonderheit im Spielverhalten höherer Säugetiere erschlossen. Im Spielen kann Verhalten von seinem ursprünglichen Antrieb abgelöst und an einen neuen Antrieb gebunden werden. Dies gelingt seitens des Organismus um so besser, je rückbezüglicher seine zentrische Form (Gehirn) der Selbstreproduktion wird. Dadurch entsteht aber eine Ambivalenz in den Zentrierungsrichtungen des Verhaltens, nämlich spontan aus der leiblichen Funktionsmitte des Organismus heraus oder von den körperlich möglichen Funktionsmitten der Umwelt her. Diese Ambivalenz bedarf zur Stützung entsprechender soziokultureller Lösungsformen, in denen sie lebbar verschränkt werden kann. Wer - wie z. B. Kinder - spielt, lebt in der Differenz, sein Verhalten verkörpern (von einem Zentrum außerhalb des eigenen Leibes her koordinieren) und verleiblichen (auf seinen eigenen unvertretbaren Leib hin zentrieren) können zu müssen. Die (kategorische) Not solcher Lebewesen, ihre beiden Zentrierungsrichtungen ausbalancieren zu müssen, kann aber auf kontingente Weise (konjunktivisch) befriedigt werden. Dieser Kategorische Konjunktiv (Plessner) der Lebensführung macht Menschen einer geschichtlich zu erringenden soziokulturellen Natur bedürftig. Im ersten des auf zwei Bände konzipierten Werks wird Plessners Kategorischer Konjunktiv als ein Spektrum menschlicher Phänomene vorgeführt, in denen sich unsere verschiedenen leiblichen und körperlichen Sinne zu einer Funktionseinheit verschränken. Der Zusammenhang unserer Sinne ergibt sich daraus, daß jeder Mensch lebensgeschichtlich eine soziokulturelle Elementarrolle spielt. Dank dieser kann man sich personalisieren (vergleichbar werden) und im Unterschied zu ihr individualisieren. Das Schauspielen der Rolle gerinnt in Ausdrucks-, Handlungs- und Sprachformen, unter denen die westliche Modernisierung höchst einseitig solche der Selbstbeherrschung durch Selbstbewußtsein ausgezeichnet hat. Das Ausspielen der Rolle findet aber seine Verhaltensgrenzen in Phänomenen ungespielten Lachens und Weinens, in denen die Zuordnung zwischen Individuum und Person nicht mehr gelingt. Das Eingespieltsein zwischen sich als Person und Individuum kann im ungespielten Lachen zu mehrsinnig oder im ungespielten Weinen sinnlos werden. Die soziolkulturell zu bestimmter Zeit anerkannten Rollen werden aber individuell durch Süchte und Leidenschaften und geschichtlich durch kulturelle Entfremdung der Nachwachsenden und gesellschaftliche Öffnung der Gemeinschaftsformen wieder aus der Balance gebracht. Daraus resultiert das Problem der geschichtlichen Selbstermächtigung von Individuen und Generationen. Plessners neue Konzeption souveräner Formen von Macht, die aus der Relation zur eigenen Unbestimmtheit zu gewinnen sind, und im Hinblick auf die moderne Emanzipation der Macht für plurale Gesellschaften als Minima moralia erörtert. In den Verhaltensgrenzen des angespielten Lachen und Weinens werden wir uns unbestimmt. Wer diese Grenzen überschreitet, begeht der Möglichkeit nach Unmenschliches. Hans-Peter Krüger ist Professor für Politische Philosophie und Philosophische Anthropologie an der Universität Potsdam.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Phänomen der Lust - Erotikgeschichten
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Phänomen der Lust Es ist die Leidenschaft, die Sinnlichkeit der Lust, die in diesen Geschichten festgehalten wird. In den beschriebenen Gefühlen findet sich der Leser wieder. Sie sind mal romantisch und voller zärtlicher Liebe, dann wieder geprägt von triebgesteuertem Verlangen. Das Phänomen der Lust Es ist die Leidenschaft, die Sinnlichkeit der Lust, die in diesen Geschichten festgehalten wird. In den beschriebenen Gefühlen findet sich der Leser wieder. Sie sind mal romantisch und voller zärtlicher Liebe, dann wieder geprägt von triebgesteuertem Verlangen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
UFOs: Betrachtungen des Phänomens
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Lichterscheinungen am Himmel, unbekannte Objekte in der Luft, oder auch einfach als UFO bekannt, beflügeln seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges die Phantasie des Menschen. Es gibt unzählige Augenzeugen, Fotos und auch Videoaufnahmen von solchen Objekten. Doch was sind die Hintergründe dieser Objekte? Sind es gar außerirdische Flugmaschinen, gesteuert von fremden Intelligenzen? Diesen Fragen geht der Autor Markus Bauer nach und beleuchtet die Bandbreite des Phänomens, versucht einen Blick auf die rätselhaften Details des Phänomens zu werfen, um Antworten zu finden. Doch neben den eigentlichen Beobachtungen von Himmelsobjekten gibt es Berichte über Entführungen durch fremde Mächte, Viehverstümmelungen und Begegnungen mit fremdartigen Wesen. Bei genauerer Betrachtung stellt sich das ursprüngliche UFO-Phänomen als weitaus komplexer dar, als nur ein paar Lichter am Himmel. Folgen Sie Markus Bauer auf der Suche nach der Lösung dieses Rätsels. Dabei stellt dieses Buch einen persönlichen Blick des Autors auf das UFO-Phänomen dar. Markus Bauer ist ein junger Autor, der sich auf privater Ebene mit dem UFO-Phänomen auseinander setzt. Seine Gedanken zum Thema hat er in seinem Buch UFOs: Betrachtungen des Phänomens zusammengefasst.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Geheimgesellschaften in Bayern. Das Phänomen de...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Historisches Seminar), Veranstaltung: Aufklärung in Bayern, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit soll es sein, dem Phänomen der Illuminaten auf den Grund zu gehen und ihren tatsächlichen Einfluss auf die damalige Gesellschaft und das politische System zu bewerten. Dabei stellt sich die Frage ob die Wirkung des Geheimbundes positiv überbewertet wird oder gar ein politisch gesellschaftliches Phänomen von europäischer Bedeutung darstellte, wie es Richard van Dülmen in seinem Werk behauptet. Im Verlauf dieser Arbeit werden dabei die illuminatenbestimmenden Faktoren, nämlich die Gründer- und Führerperson Adam Weißhaupt, die Mitglieder allgemein, die Zielsetzung und die Mittel zur Durchsetzung untersucht und abschließend bewertet hinsichtlich der Möglichkeit auf Erfolg und des tatsächlichen Erfolges. Im Folgenden wird auf die rasche Auflösung und die Hintergründe dafür eingegangen und das spektakuläre Nachleben untersucht, um so dem Phänomen Illuminaten auf den Grund zu gehen und ihren politischen und sozialen Auswirkungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Mobbing - Beschreibung eines Phänomens
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das zentrale Thema dieses Buches ist Mobbing. Als Phänomen taucht es in unserer Gesellschaft seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf und erscheint vielen Berufstätigen an ihren Arbeitsplätzen in über 100 verschiedenen Mobbing-Handlungen. In allen bisherigen Forschungen kommt dabei dem Arbeitsplatz eine maßgebliche Bedeutung als Ort des Geschehens zu. Im vorliegenden Buch wird beschrieben, wie auf unrühmliche Art und Weise Mobbing am Arbeitsplatz Schule Einzug gehalten hat und es werden Lösungsansätze dargestellt, die einer konstruktiven Konfliktbearbeitung gerecht werden. Neben einer ausführlichen Sachanalyse im ersten Teil des Buches erfährt der Leser in zahlreichen Fallgeschichten nachfolgend aber hautnah, wie es Betroffenen und deren Angehörigen erging. Nele Hansen ist Pädagogin, verfasste bereits mehrere bildungspolitische Fachaufsätze und ist als Referentin in einem renommierten Fortbildungsinstitut tätig. In ihren Schulungen und Kursen fand über mehrere Jahre hinweg ein umfangreicher Austausch mit Menschen statt, die im System Schule unter Mobbing litten, sich befreiten oder dem Phänomen erlagen. Aus diesem Umfeld heraus entstand die Grundlage für dieses Buch.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Der Neoinstitutionalismus und das Phänomen der ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,7, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit Organisationen anhand des konzeptionellen Zugangs des Neoinstitutionalismus. Dies beinhaltet einen Institutionenbegriff, welcher ein Ensemble sozialer Handlungsregeln beschreibt, die von Dauer, maßgeblich und verbindlich sind. Die sozialen Handlungsregeln können als institutionelle Umwelt beschrieben werden. Der Neoinstitutionalismus ist hierbei ein Ansatz, der Strukturen und Operationsweisen von Organisationen durch Bezug auf Normen, Erwartungen und Leitbilder der institutionellen Umwelt erklärt. Wie verbindlich sind soziale Handlungsregeln für Organisationen wirklich? Wie unterscheidet sich die an Umwelterwartungen orientierte Formalstruktur von Organisationen von ihrer Aktivitätsstruktur? Was verschafft Organisationen institutionelle Legitimität? Diese Arbeit versucht zu klären, ob Formalstruktur und Aktivitätsstruktur einer Organisation deckungsgleich sind oder sich voneinander entkoppeln. Zu Beginn sollen kurz die Beispielorganisation GleisBeet e.V. und ihr Fassadenbau erläutert werden. Anschließend folgt eine Einführung in das theoretische Konzept des Neoinstitutionalismus. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Phänomen der Entkopplung. Dieses Phänomen soll anhand der Formalstruktur des GleisBeet e.V. untersucht werden. Diese wird mit der Aktivitätsstruktur, also der Vereinspraxis, abgeglichen, um die Frage zu beantworten, ob für den Verein GleisBeet e.V. das Phänomen der Entkopplung wirkt und worauf dies zurückzuführen ist.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Groupthink - Ein psychosoziales Phänomen in der...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vielfalt der auftretenden Gruppenformen unterstreicht durch ihren psychosozial geprägten Ursprung die Unmöglichkeit diese Gemeinschaften in gleichbleibenden Mustern zu betrachten. Profundes Wissen um die Funktionalität von Gruppenstrukturen erleichtert die Interpretation von Parallelen in den Verhaltensmustern und die Früherkennung von subtilen Warnsignalen. Die detaillierte Behandlung des Groupthink-Phänomens, basierend auf der Pionierforschungsarbeit von Irving L. Janis, steht diesbezüglich beispielhaft für die Bündelung der größten Gefahren in der Gruppenarbeit. Im vorliegenden Werk finden vor allem Führungspersönlichkeiten in Form eines gut gegliederten Handbuches schnelle und konstruktive Hilfe. Konkret geschilderte Vermeidungsstrategien veranschaulichen anwendbare Methoden um die Arbeit mit und in Gruppen maßgeblich zu verbessern und erfolgreicher zu gestalten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Der islamische Fundamentalismus als ein politis...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 2, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Phänomen des religiösen Fundamentalismus in den Religionen und versucht, die Fragen zu beantworten, ob eine bestimmte religiöse Lehre und ihre besonderen religiösen Überzeugungen für Gewalt und Terror anfälliger sind. Dafür werden im ersten Kapitel dieser Arbeit die Lehren von einzelnen Propheten untersucht, um die theologischen Grundlagen der einzelnen Religionen besser nachzuvollziehen. Nachdem im ersten Kapitel die eigentliche Basis der religiösen Philosophien analysiert wurde, widmet sich das zweite Kapitel dem unmittelbaren religiösen Fundamentalismus in diesen Religionen. Dieses Kapitel hatte das Ziel, die zweite relevante Forschungsfrage zu beantworten und zwar, welche Ziele die religiösen Fundamentalisten verfolgen, in dem sie sich auf die heiligen Schriften ihrer religiösen Lehren berufen. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt dabei auf der islamischen Lehre.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot