Angebote zu "Organisationales" (24 Treffer)

Phänomen Organisationales Lernen (eBook, PDF)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der einzelne Mensch lernt und Organisationen bestehen aus Menschen. Können somit auch Organisationen lernen? Was bestimmt die Lernfähigkeit von Organisationen: Ist es der organisationale Kontext oder sind es die einzelnen Menschen als Organisationsmitglieder? Lernfähigkeit ist eine Schlüsselkompetenz für Organisationen. Damit sind sie innovativ, sichern ihre Handlungsfähigkeit und bestehen im Wettbewerb. Beate Liebsch konzentriert sich in der Publikation auf die Schnittstelle zwischen Pädagogik mit Blick auf den einzelnen Menschen und der Organisationspsychologie. Die Typologisierung beinhaltet die wesentlichen Theorien des individuellen, sozialen und organisationalen Lernens. Grundzüge der Lerntheorien werden anhand der Beschreibungskriterien: Lernebene, Lernprozess und Lernergebnis beleuchtet und mit zahlreichen Fallbeispielen veranschaulicht. Die klare Systematik erlaubt das Vergleichen der Kernaussagen und bietet einen schnellen Überblick der Lernverständnisse. Die chronologische Struktur umfasst die klassischen Lerntheorien bis zur heutigen Diskussion des interorganisationalen Lernens in Netzwerken. Darüber hinaus erfolgt eine Reflexion und Bewertung aller Lerntheorien bezogen auf ihren Erklärungsbeitrag für organisationales Lernen. Das vorliegende Kompendium ist Grundlage zur spezifischen Forschungsarbeit sowie Ausgangspunkt weiterführender Analysen für Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre, der Soziologie und der Wirtschafts-und Berufspädagogik. Als Nachschlagewerk unterstützt es in der Praxis das Management der Bereiche Organisation, Strategie, Personal und Wissensmanagement. Beate Liebsch ist Diplom-Kauffrau und Diplom-Wirtschaftspädagogin. Sie war in Industriekonzernen als Controllerin, Bilanzexpertin und bei PwC AG in der Wirtschaftsprüfung tätig und ist nun selbständige Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Technologie- und Innovationsmanagement

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Phänomen Organisationales Lernen als eBook Down...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,99 € / in stock)

Phänomen Organisationales Lernen:Kompendium der Theorien individuellen, sozialen und organisationalen Lernens sowie interorganisationalen Lernens in Netzwerken Beate Liebsch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Organisationale Anspruchsniveaus - Eine empiris...
46,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ninja Natalie Senf widmet sich in ihrer Untersuchung dem Phänomen der organisationalen Anspruchsniveaus und untersucht empirisch, wie sich diese entwickeln und welchen Einfluss ihre Entwicklung auf das strategische Verhalten von Unternehmen nimmt. Hierzu erfolgt zunächst eine theoretisch-konzeptionelle Aufarbeitung der bisherigen Diskussion, bevor die Entwicklung von Erfolgsmaßstäben im empirischen Kontext der Spitzengastronomie exploriert wird. Mittels einer qualitativen Fallstudie, die die strategische Entwicklung von vier Spitzenrestaurants nachvollzieht und vergleicht, leitet die Autorin Einsichten in die Konzeption, Entwicklung und Wirkung von organisationalen Anspruchsniveaus ab. Diese geben interessante Antworten auf die Fragen: Woran machen Unternehmen ihren Erfolg fest und wie und wodurch verändern sich die relevanten Maßstäbe über die Zeit? Ninja Natalie Senf hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für BWL, insbesondere Unternehmensführung und Organisation, der Europa-Universität Viadrina promoviert. Dort leitete sie das Forschungsprojekt zu Strategien der Spitzengastronomie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.04.2018
Zum Angebot
Organisationale Ambidextrie. Darstellung und kr...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Kontext neuerer Organisationstheorien hat der Begriff der organisationalen Ambidextrie ein zunehmend hohes Maß an Aufmerksamkeit erfahren. So ist in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Publikationen erschienen, in denen diese Theorie aus mitunter recht unterschiedlichen Perspektiven thematisiert wird. Dabei differieren jedoch die jeweiligen Prämissen, Definitionen und Schwerpunkte. Gleichsam dient organisationale Ambidextrie zunehmend als Standardmodell für die Untersuchung diverser Phänomene in Organisationen. Insofern wird im Folgenden versucht, die Theorie der organisationalen Ambidextrie anhand bisheriger Publikationen darzustellen und einer kritischen Betrachtung zu unterziehen. Dazu wird zunächst der Begriff der Ambidextrie definiert und in Bezug auf Organisationen sowie damit verbundene Zielsetzungen erläutert (Kapitel 2). Im Weiteren werden die für diese Theorie wesentlichen Begriffe Exploration und Exploitation eingeführt (Kapitel 3) sowie Möglichkeiten für das Erreichen organisationaler Ambidextrie vorgestellt (Kapitel 4). Anhand der Ergebnisse werden schließlich etwaige Kritikpunkte hergeleitet (Kapitel 5), um eine abschließende Würdigung (Kapitel 6) zu ermöglichen. Es werden hierbei insbesondere die Fragen zu beantworten sein, inwieweit die theoretischen Grundlagen empirisch überprüfbar und miteinander vereinbar sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Leadership as a Framework for Successful Strate...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch gibt Ihnen eine Antwort auf die Frage: Was ist Organisationales Lernen? Was verhindert und was fördert Organisationales Lernen? Sie werden eingeladen das Phänomen des Organisationalen Lernens aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Aus der eines Experten für Unternehmenskultur, aus der eines Mikropolitikers, aus der eines Wissensmanagers und aus der eines Kybernetikers. Wir beginnen mit der Perspektive eines Informations- und Wahrnehmungsexperten und der eines Forschers, der daran glaubt, dass die Anpassungsfähigkeit eines Unternehmens das Fundament für die Zukunftsfähigkeit jeder Organisation ist. Sie finden die Namen großer Praktiker und Theoretiker, die mit ihrer Art das Phänomen Organisation zu beschreiben nachhaltig zu einem Verständnis dazu beigetragen haben, was in Organisationen täglich Sinnvolles oder sinnlos Erscheinendes passiert. Im Rahmen einer empirischen Studie wurden Dimensionen des Organisationalen Lernens mit dem betriebsinternen Innovationsmanagement abgeglichen. Das untersuchte Unternehmen hatte sich fest vorgenommen durch die Einführung neuer Prozesse und Tools, die Time to Market zu halbieren. Tatsächlich ist aber genau das Gegenteil eingetreten. Der Begriff des Organisationalen Lernens scheint aus der Mode gekommen zu sein. Auf der anderen Seite gibt es kaum einen holistischeren Ansatz, der dabei helfen kann, die Realität in Organisationen zu verstehen und im Sinne des Unternehmenserfolgs zu gestalten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Wie lernen Organisationen? Theorie und Praxis
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch gibt Ihnen eine Antwort auf die Frage: Was ist Organisationales Lernen? Was verhindert, was fördert Organisationales Lernen? Sie werden eingeladen das Phänomen des Organisationalen Lernens aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Aus der eines Experten für Unternehmenskultur, aus der eines Mikropolitikers, aus der eines Wissensmanagers und aus der eines Kybernetikers. Wir beginnen mit der Perspektive eines Informations- und Wahrnehmungsexperten und der eines Forschers, der daran glaubt, dass die Anpassungsfähigkeit eines Unternehmens das Fundament für die Zukunftsfähigkeit jeder Organisation ist. Sie finden die Namen großer Praktiker und Theoretiker, die mit ihrer Art das Phänomen Organisation zu beschreiben nachhaltig zu einem Verständnis beigetragen haben, was in Organisationen täglich Sinnvolles oder sinnlos Erscheinendes passiert. Im Rahmen einer empirischen Studie wurden Dimensionen des Organisationalen Lernens mit dem betriebsinternen Innovationsmanagement abgeglichen. Das untersuchte Unternehmen hatte sich fest vorgenommen durch die Einführung neuer Prozesse und Tools, die Time to Market zu halbieren. Tatsächlich ist aber genau das Gegenteil eingetreten. Der Begriff des Organisationalen Lernens scheint aus der Mode gekommen zu sein. Auf der anderen Seite gibt es kaum einen holistischeren Ansatz, der dabei helfen kann, die Realität in Organisationen zu verstehen und im Sinne des Unternehmenserfolgs zu gestalten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wie wird Arbeitszufriedenheit allgemein in der ...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(10,99 € / in stock)

Wie wird Arbeitszufriedenheit allgemein in der Forschung erklärt und untersucht?:Ist Arbeitszufriedenheit die Folge von organisationalen Gegebenheiten (d. h. abhängige Variable) oder stattdessen vielmehr die Ursache von weiteren Phänomenen (d. h. unabhängige Variable)? Nadine Jäckering

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Organisation. Ein pädagogischer Grundbegriff
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Organisation als pädagogischen Grundbegriff zu betrachten, eröffnet sowohl für den pädagogischen als auch für den interdisziplinären organisationswissenschaftlichen Diskurs neue Perspektiven: Zum einen wird es möglich Organisation jenseits eines Instruments oder Hindernisses pädagogischer Prozesse zu diskutieren und als spannendes neues pädagogisches Forschungs- und Handlungsfeld zu erschließen. Zum anderen liegt in der pädagogischen Selbstvergewisserung über den Organisationsbegriff nicht nur die Möglichkeit einer Stärkung der Disziplin nach innen, sondern auch die Chance eines Eintritts in einen interdisziplinären Diskurs zur Thematik. Die Formulierung eines allgemeinpädagogischen Interesses an Organisation bildet dabei den Ausgangspunkt für eine genuin pädagogische Deutung und Entwicklung organisationaler Phänomene, Begrifflichkeiten und Konzepte. Dieser Band versammelt Beiträge, die systematisch, historisch oder anthropologisch in allgemein-, berufs- oder dezidiert organisationspädagogischer Herangehensweise Organisation als pädagogischen Gegenstand diskutieren. Im Mittelpunkt stehen dabei Vergewisserungen, Verwendungen und (Wahl-)Verwandtschaften organisationspädagogischer Fragestellungen. Er richtet sich in erster Linie an Forschende und Studierende der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, insbesondere der Pädagogik.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Der Beitrag aktueller Entwicklungen im Strategi...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eines der größten Themengebiete innerhalb der sozial- und naturwissenschaftlichen Disziplinen ist das Studium von Change, über dessen Entstehung, Entwicklung, Transformation, Verfall und Rückgang von menschlichen und natürlichen Systemen. Viele der theoretischen Literaturen sind dem Thema Change gewidmet, wie auch Forscher enthusiastisch dieses Phänomen untersuchen und eine Vielzahl an empirischen Erkenntnissen hervorbrachten. Aber was macht diese Thematik so interessant, da Change ein selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens ist? Diese selbstverständliche Gewissheit des Wandels formuliert zugleich die wissenschaftliche Neugier, denn faktisch ist Change die vorhersehbarste Eigenschaft der heutigen Wirtschaft. Wichtiger ist jedoch die steigende Geschwindigkeit des Entstehens, denn die stetig kürzer werdenden Zeitzyklen bis zur nächsten Veränderung lösten die Neugier der Forscher aus, um mehr über die Change Geschwindigkeit und seine Sequenzen der Tätigkeiten innerhalb der Change Prozesse zu erfahren. Das Forschungsfeld der Prozessstudien über Changes in Organisationen und im Management lädt Forscher dazu ein, in eine Welt der Prozesse einzutauchen und zu untersuchen, wie organisationale und führungsändernde Phänomene auftauchen, verändern und sich über die Zeit verbreiten. Im Forschungsgebiet des Management Accounting (MA) stellte bereits Hopwood (1987) fest, dass nur sehr wenig über Voraussetzungen und organisationalen Konsequenzen eines Accounting Change bekannt ist. Seitdem ist der Change Begriff ein fester Bestandteil innerhalb der Management Accounting (MA) Forschung und bis heute existiert eine erhebliche Anzahl von MA Forschungsarbeiten über Changes aus MA Sicht. Burns und Scapens (2000) formulierten erstmals unter dem Begriff Management Accounting Change (MAC) ein komplexes Rahmenwerk zur Beantwortung der Frage nach dem Warum und Wie MA zudem geworden ist, wie es gegenwertig ist bzw. nicht zudem wurde, wie es hätte sein sollen. Seit dieser Veröffentlichung ist die Anzahl von Veröffentlichungen über MAC stark angestiegen, wobei die Definition des Change von den MA Forschern vermieden wurde. Diese Situation bildet die Ausgangslage für diese Arbeit. Durch die MAC Theorie konnten konzeptionelle Änderungen und praktische Anwendungen aus Sicht der allgemeinen Change Theorie erklärt und neue Erkenntnisse gewonnen werden. Der Ausgangpunkt des Wissensflusses lag bislang innerhalb des akademischen Felds der Change Forschung und der [...] Timo Tempel, M.A, wurde 1983 in Seoul, Südkorea geboren. Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel schloss der Autor im Jahre 2014 mit dem akademischen Grad des Master of Arts erfolgreich ab. Bereits während des Studiums sammelt

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Managementansätze. Der Einfluss lernender Organ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Universität Paderborn (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Hauptfach Marketing Seminar II - Pool 1, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen die wesentlichen Aspekte der Lernenden Organisation beziehungsweise des Organisationalen Lernens dargestellt werden, um herauszufinden, ob dieses Phänomen tatsächlich die Überlebensfähigkeit der Unternehmen zukünftig sichern wird und die heutigen Probleme durch eine Umorganisation behoben werden oder ob es nur eine Vision darstellt, die in der Realität nicht anzutreffen ist. In Anbetracht der großen Aufmerksamkeit, die das Organisationale Lernen geweckt hat, ist es ein Grund zur Beunruhigung, dass die Definition und Verwendung des Begriffes durch beachtliche Konfusion gekennzeichnet ist. Dabei ist es intuitiv ohne weiteres zu verstehen, dass Organisationen lernfähig sein sollten, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten oder zu erhöhen. In diesem Zusammenhang rückt das Lernen von Kunden, Konkurrenz und Mitarbeiter immer mehr in den Mittelpunkt. In den Diskussionen, die die Managementlehre derzeit prägen, hat sich das Organisationale Lernen einen Weg gebahnt. Zwar mag das Etikett eines Modebegriffs abwertend erscheinen, aber dennoch lässt sich nicht übersehen, dass sowohl Theoretiker als auch Praktiker Fragen des Lernens verstärkt Aufmerksamkeit widmen. Im 20. Jahrhundert sehen sich die Unternehmen einem immer stärkeren Veränderungsdruck ausgesetzt. Die ständig steigende Geschwindigkeit des Wandels und die daraus resultierende Notwendigkeit, sich in einer komplexer werdenden Umwelt zu orientieren, machen Lernen zu einer absoluten Priorität. Unternehmen, die sich mit den Aspekten des organisationalen Wandels sowie der Erarbeitung und Förderung ihrer Entwicklungsfähigkeit nicht erfolgreich auseinandersetzen, riskieren, auf absehbare Zeit zu den Verlierern zu gehören.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot